Blackjack spielen lernen – einfach erklärt

Blackjack ist ein großartiges Spiel und wird von vielen Spielern im Casino bevorzugt.

Es sieht einfach aus, hat aber seine Tücken.

Aus diesem Grund habe ich diesen Artikel geschrieben, um Ihnen zu zeigen, dass dieses großartige Spiel tatsächlich sehr einfach ist. Mehr Tipps und Tricks zu Blackjack gibt es auf Playthem.net.

Also, lassen Sie uns an den Tisch gehen und das Spiel genießen!

Der Blackjack Tisch

 

Die Kreise (oder manchmal auch Quadrate) sind die Stellen, an denen Sie Ihren Einsatz platzieren. Dort legt der Kartengeber (Dealer) auch Ihre Karten ab.

 

Links neben dem Dealer befindet sich der Kartenschlitten, ein Gerät, aus dem die gemischten Karten gezogen werden.

In einigen Casinos mischt eine Maschine die Kartenstapel automatisch.

In anderen Casinos gibt der Dealer die Karten aus der Hand.

Sobald dies geschehen ist, kann das Spiel beginnen.

 

Im Fach vor dem Dealer werden die Casino-Chips aufbewahrt. Aus diesem Fach zahlt der Dealer die gewonnenen Einsätze aus und legt die verlorenen Einsätze der Spieler ab.

 

Wo man an Blackjack-Tischen sitzt

 

Wenn Sie sich zum ersten Mal einem Blackjack-Tisch nähern, können Sie sich auf einen der verfügbaren Plätze setzen.

Welchen Sie nehmen, spielt wirklich keine Rolle.

Der Sitz ganz rechts vom Dealer heisst: „First Base“. Der Spieler, der hier sitzt ist nach dem Austeilen als erstes an der Reihe.

 

Einkaufen

 

Wenn Sie einen Platz gefunden haben, der Ihnen gefällt, setzen Sie sich hin.

Warten Sie, bis die aktuelle Runde beendet ist.

Legen Sie vor Beginn der nächsten Runde Ihr Bargeld auf den Tisch vor Ihnen.

Sagen Sie dem Dealer: „Wechseln Sie bitte.“

 

Das bedeutet, dass Sie am Spiel teilnehmen möchten und den Dealer bitten, Ihr Bargeld in Spielchips umzutauschen.

Der Geber nimmt dann Ihr Bargeld, zählt es, verteilt es auf dem Tisch, so dass die Aufseher es sehen können. Er verkündet den Betrag und wandelt den Bargeldbetrag n eine entsprechende Menge Spielchips in verschiedenen Werten um.

Wandern für Anfänger: Wichtige Tipps

Wenn der Geber Sie fragt, wie Sie Ihre Chips haben möchten, und Sie sich nicht sicher sind, sagen Sie es einfach: „Machen Sie es so klein wie möglich.“ Oder Sie können einfach fragen: „Was halten Sie für das Beste?

 

Wenn Sie sich z.B. mit 100 Euro einkaufen und der Tisch ein Minimum von 5 Euro hat, gibt der Dealer Ihnen normalerweise automatisch „rote“ Chips im Wert von jeweils 5 Euro.

Das alles hängt von den Tischeinsätzen und dem Bargeldbetrag ab, mit dem Sie sich eingekauft haben.

 

Ein Hinweis: Legen Sie nicht Ihr gesamtes Bargeld in das Einsatzfeld!

Der Dealer könnte denken, dass Sie einen „Bargeld-Einsatz“ machen

 

Blackjack-Grundlagen

 

Das Spiel beginnt!

 

Der Dealer teilt die Karten aus an alle Spieler, die einen Einsatz vor sich auf dem Tisch platziert haben.

 

In den meisten Casinos, in denen die Spiele aus dem Kartenschlitten ausgeteilt werden, legt der Dealer jede Karte offen vor jeden Spieler, der einen Einsatz hat.

 

Im ersten Durchgang erhält jeder Spieler eine Karte. Dann teilt der Dealer eine Karte an sich selbst aus. Diese Karte wird verdeckt ausgeteilt und heißt “Hole Card”

 

Nach dem zweiten Durchgang – die zweite Karte, die jedem Spieler ausgeteilt wird – teilt der Dealer dann die zweite Karte an sich selbst aus und dreht nun die erste Karte aufgedeckt um, während er die zweite Karte verdeckt unter diese nun aufgedeckte erste Karte schiebt.

 

Jetzt haben also alle Spieler jeweils zwei Karten vor sich liegen. Der Dealer hat ebenfalls zwei Karten, aber nur eine davon ist aufgedeckt, so dass alle Spieler sie sehen können.

 

An diesem Punkt werden die Spieler vom Dealer aufgefordert, Entscheidungen über ihre Blätter zu treffen. Der Dealer tut dies, indem er abwechselnd auf jeden Spieler zeigt, beginnend mit dem Spieler auf der First Base.

Jeder Spieler kann nun auf der Grundlage der ersten beiden ausgeteilten Karten entscheiden, was er nun tun will.

Diese Entscheidungen sind wie folgt:

 

STAND (Stehen bleiben): Das bedeutet, dass Sie mit den ursprünglichen zwei Karten, die Ihnen ausgeteilt wurden, „stehen“ bleiben. Um dies anzuzeigen, strecken Sie einfach Ihre Handfläche über die Karten und schwenken Ihre Hand leicht von einer Seite zur anderen. Damit zeigen Sie an, dass Sie mit den Karten, die Sie bereits haben, zufrieden sind und nichts weitere Karten ziehen möchten.

 

Der Dealer geht dann der Reihe nach zum nächsten Spieler über.

Bitte denken Sie jedoch daran, dass Sie, nachdem Sie diese Entscheidung getroffen haben, NICHT mehr zurückgehen und Ihre Meinung ändern können, nachdem der Dealer bereits weitergemacht hat.

 

HIT (Karte ziehen): das bedeutet „eine Karte ziehen“. Dazu strecken Sie Ihre Handfläche in der Nähe der Karten aus und „kratzen“ den Tisch vor sich sanft, so als ob Sie „einen Juckreiz kratzen“ würden.

Dies zeigt dem Dealer an, dass Sie eine weitere Karte wünschen. Er wird Ihnen dann eine Karte aus dem Kartenschlitten geben, aufdecken und sie neben Ihre beiden ursprünglichen Karten legen.

Sie müssen nun wieder eine Entscheidung treffen, ob Sie „stehen“ oder „noch einmal eine Karte ziehen“ wollen.

Wenn Sie „noch einmal ziehen“ wollen, dann wiederholen Sie einfach den Vorgang des „Kratzens“.

Sie können dies für so viele Karten tun, wie Sie ziehen möchten, bis Sie entweder die gewünschte Hand bilden oder sich „überkaufen“.

Wenn Sie „stehen bleiben“ wollen – und sich nicht „überkauft“ haben – dann zeigen Sie dies dem Dealer an, indem Sie, wie oben beschrieben, die Handbewegung „stehen“ ausführen.

 

Double-Down (Verdoppeln): Wenn Sie zwei Karten haben, deren Gesamtwert durch eine einzige Karte erheblich verbessert werden kann (normalerweise Karten, deren anfänglicher Gesamtwert entweder „10“ oder „11“ ist), sagen Sie einfach dem Dealer: „Double-Down, bitte.“

 

Wenn Sie dies sagen, wird der Dealer Sie bitten, neben Ihrem ursprünglichen Einsatz einen zusätzlichen Einsatz zu platzieren, der Ihrem ursprünglichen Einsatz entspricht, und Ihnen dann eine Karte auszuteilen und verdeckt unter diesen zusätzlichen Einsatz zu schieben.

 

Sie können sie sich natürlich vorsichtig anschauen oder einfach warten, bis der Geber die laufende Runde beendet hat, und dann die Karte für Sie umdrehen.

 

In einigen Casinos gibt der Dealer diese Karte offen aus und geht dann zu den anderen Spielern über, die noch im Spiel sind.

 

Split (Teilen): Wenn Ihre ursprünglichen zwei Karten den gleichen Wert haben – wie z.B. zwei Asse, können Sie diese Karten in zwei getrennte Blätter „splitten“ und beide für diese Runde spielen.

Um dies zu tun, sagen Sie einfach zum Dealer: „Split“

Der Dealer wird dann die beiden Originalkarten trennen, sie nebeneinander legen und Sie dann auffordern, einen zweiten Einsatz auf das zweite Blatt zu setzen.

Sobald Sie diesen Einsatz getätigt haben, spielen Sie nun also zwei Hände.

Viele Erfolg am Blackjack Tisch!